WAS UNS ANTREIBT, WAS WIR TUN

Seit einiger Zeit überlegen wir uns, wie wir im Sinne unseres Projektes das Ganze etwas professioneller aufstellen können. Bisher ist es ja eine rein private Aktion.
Das ist auch der Grund, warum z.B. der Shop durch die Werbeagentur betrieben wird.
Da wir uns stringent nach den gesetzlichen Vorschriften richten, handelt es sich auch bei den „Spendencoins“ um Einkünfte, welche versteuert werden müssen.
Keine Sorge… Es ist sichergestellt, das jeder Cent, den Ihr hier umsetzt, direkt auch der Kameradschaftshilfe zu Verfügung gestellt wird. Gut, natürlich müssen wir den Einkauf der Coins, das Porto und all diese Dinge abziehen.
Aber in unserem Transparentbericht geben wir ganz genau Auskunft darüber, wie diese Mittel verwendet werden.

Aber genau das ist auch der Grund, warum wir uns Gedanken darüber machen, wie wir das Projekt größer machen können. So sind wir derzeit am überlegen, ob wir dafür eine gemeinnützige GmbH gründen.  Die Form eines Vereins scheint uns wenig zweckmäßig zu sein, denn hier werden die Möglichkeiten, schnell und ohne aufwändige Prüfung unterstützen zu können, alleine durch das Vereinsrecht sehr beschnitten.
Zudem: Wir möchten nicht auch noch durch Mitgliedsverwaltung und Vereinssitzungen unsere Ressourcen vergeuden. Wir gehen da nach dem Motto: Viele Köche verderben den Brei… :-)

Auch im Hinblick auf unser Wohnprojekt für Veteranen scheint uns die Etablierung einer gemeinnützigen UG oder GmbH zielführend. Aber: Das wird alles noch dauern.

Der erste Schritt ist jedenfalls mit dieser Internetseite getan. Weg von den Beschränkungen von Facebook und hin zu einem professionellen Auftritt für unsere Projekte.